top of page

Landesgartenschau 2022 Neuenburg am Rhein, ab 22. April



Der Winzerkeller Auggener Schäf ist mit dabei!



Kaum ein Wirtschaftszweig hat das Landschaftsbild des Markgräflerlands so geprägt wie der seit Jahrhunderten hier heimische Weinbau. Mit der Gestaltung ihrer einzigartigen Weingärten leisten die Winzer vom Auggener Winzerkeller einen beachtlichen Beitrag zur Landschaftspflege, steigern die Attraktivität der Region und fördern mit ihren Produkten in erheblichem Maße den Tourismus.


Der Winzerkeller Auggener Schäf freut sich darauf, den Besuchern der Landesgartenschau täglich Einblick in die Winzerkunst zu gewähren und auf vielfältige Weise über den Markgräfler Weinbau im Allgemeinen und die Menschen dahinter zu informieren.


Ein authentisch angelegtes Rebenfeld dient als Schaugarten, in dem der Auggener Winzerkeller die übers Weinjahr anfallenden Arbeiten im Weinberg veranschaulicht. Von der Bodenpflege über den Rebschnitt bis hin zur Weinlese gibt es selbst für Kenner so manches neu zu entdecken. Da versteht es sich von selbst, dass die Besucher in täglichen Weinproben die erlesene Frucht der Auggener Winzerarbeit beurteilen können. Ausgesuchte Weine werden von Fachleuten vorgestellt und deren önologischer Charakter beschrieben. Wechselnde Kellermeister bieten Themenverkostungen an und führen durch die Welt besonderer Genüsse: Wein als der kulinarische Partner trefflicher Speisen, Käse, Schokolade oder vielleicht von Zigarren?



Die Geschichte der Markgräfler Weinkultur und deren Bedeutung für das Markgräflerland sind ebenso Thema in Vorträgen, wie auch die Typizität der verschiedenen Rebsorten und deren Anforderungen an den Weinausbau in den Auggener Kellern.


Auggener Schäf, das Produkt besonderer Gärten und trinkbare Kultur bei der Landesgartenschau!











289 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page