Markgräfler Genusswanderungen

Jeden Dienstag von 11. bis 16.00 Uhr in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober
mit „Tourguide“ Hans-Peter Stoll

Die Markgräfler Genusswanderungen sind einfach zu begehen und umfassen ca. 6-8 Kilometer. Sie führen durch die mittlere Markgrafschaft mit wunderschönen Ausblicken über abwechslungsreiche Wege durch Dörfer, Reben, Wälder und Streuobstwiesen.
Unterwegs gibt es fachkundige Informationen und faszinierende Geschichten zur Natur, Kultur und Wein im Konzept mit den Menschen der Region. Zur Mittagszeit kredenzt ein symbadischer Mundschenk an einem besonderen Ort alemannische Versucherle von Meistern ihres Fachs aus Bachstube, Brennereien und Weinbau.

Kurzum: eine Tour, die zum Hören und Sehen und Schmecken einlädt.

Treffpunkt: jeden Dienstag  (der oben genannten Monate) um 11.00 Uhr am Dorfladen in Britzingen.
Anmeldung möglich (aber nicht erforderlich), weitere Informationen unter Tel. 0178-2959158

Preis: € 16,00 pro Person, bis 16 Jahre frei
inklusive: Probiererle von Markgräfler Weinen, Gutedel, Mineralwasser, Apfelsaft, Bauernbrot, zwölferlei Obstbrände
mitzubringen: festes Schuhwerk, Regenschutz, Rucksackvesper

Eiswein mit 188 Grad Öchsle

Auggener Winzerkeller erntet Gutedel bei minus elf Grad

Lange hatten die Auggener Winzer zittern müssen, ob es in diesem Winter kalt genug für die Eisweinlese wird. Am Dreikönigsmorgen war es dann soweit. Mit der Eisweinlese wurde der letzte Wein des Jahrgangs 2016 in den Keller geholt. Früh morgens bei Dunkelheit und Eiseskälte – das Thermometer zeigte minus elf Grad Celsius – wurde auf einer Fläche von 35 Ar mit der Weinlese begonnen. Als die Sonne langsam über dem Hochblauen hervorkam, hatten die 18 Helfer bereits vier Bottiche mit gefrorenen Trauben gefüllt.

Für die Kellermannschaft um Kellermeister Andreas Philipp ging es dann im Keller weiter, wo die gefrorenen Trauben in die Presse kamen. Der Kellermeister ist zufrieden mit dem Ergebnis: 900 Liter Gutedel Eiswein mit einem Mostgewicht von 188 Grad Öchsle.

(Oberbadische Zeitung, 09.01.2017)