1. Platz für Auggener Gutedel Kabinett trocken

Das große Kräftemessen internationaler Gutedel-Erzeuger findet alljährlich im Frühjahr statt. Eine 25-köpfige Jury (bestehend aus Fachleuten aus Weingewerbe, Gastronomie und Weinjournalismus) aus Deutschland und der Schweiz ermittelt die Siegerweine unter mehr als 230 Anstellungen.

Der Winzerkeller Auggener Schäf zählte in den vergangenen 10 Jahren zu den regelmäßigen Gewinnern dieses Wettbewerbs. Seine exzellenten Weine belegten in dieser Zeit auf beeindruckende Weise achtmal einen ersten Platz in unterschiedlichen Kategorien.
Auch in diesem Frühjahr machten die Gutedel vom Auggener Schäf und Laufener Altenberg wieder von sich reden. Mit dem trockenen 2016er Gutedel Kabinett stellte man in der Klasse Kabinettweine den Siegerwein.

In festlichem Rahmen fand am 27. April 2017 die Preisverleihung des Gutedel-Cups im Kurhaus von Badenweiler statt. Kellermeister Andreas Philipp freute sich über die Entgegennahme des Siegerpokals aus den Händen der Markgräfler Weinprinzessin Franziska Aatz. Gekrönt wurde der Erfolg des Auggener Winzerkeller dadurch, dass sich drei weitere Weine unter den besten 10 Weinen der jeweiligen Kategorie platzieren konnten. Darunter waren Weine aus beiden Spitzenlagen, der Markgräfler Weindörfer Auggen und Laufen. Ein 2016er Laufener Altenberg Gutedel Kabinett trocken aus der Edition No. 3 belegte den 4. Platz.
„Der wiederholte Erfolg der Gutedel aus unserem Betrieb unterstreicht deren Position an der Spitze der Markgräfler Weine“, äußerte sich Geschäftsführer Thomas Basler sichtlich erfreut nach der Prämierung.

Hier geht es in den Shop zum Siegerwein: Gutedel Kabinett trocken